das gefühl der sicherheit

nun, ich will direkt anfangen, ohne lang drum herum zu schreiben. ein thema, das für mich momentan sehr aktuell ist, aber nicht nur grad, sondern schon lange!

„doch ich habe dafür genug geld“, „es ist ja nicht so, dass ich es mir nicht leisten könnte“, „doch geld hätte ich schon“, „wofür sollte ich es sonst ausgeben“ – meine lieblingssprüche: das wissen, geld ist da und trotzdem diese angst, keines zu haben. immer dieses schlechte gefühl der angst, angst nicht genug zu haben. aber jetzt wo ich das schreibe, es geht in vielen momenten tatsächlich ums geld, aber bei mir trifft dieser „mangelgedanke“ nicht nur auf das geld zu, sondern auch auf essen zb. ..futterneid? naja, so kann man es auch bezeichnen. einfach die angst, dass ich nicht überleben kann! essen, geld usw. sind für mich unbewusste überlebensfaktoren. indirekt angst, vor dem sterben. wow, faszinierend auf welche dinge ich draufkomme, wenn ich schreibe! nun ja, wie kann ich diese angst loswerden. ich habe da mal eine super meditation dazu gemacht (weitere infos per anfrage) und da versucht man die angst einfach im körper zu spüren, sie zu akzeptieren und einfach loszulassen. sich nicht reinsteigern. das darf ich mir immer und immer wieder vor augen halten. die angst ist da, ich lasse sie zu und lasse sie dann wieder gehen. ich werde mir da ein bewusstes ritual machen. wie das dann aussieht, erzähle ich dir, wenn ich eines rausgefunden habe, was für mich gut funktioniert.

bis dahin, lasse dich von deinen ängsten nicht unterkriegen, schreibe sie auf; mache es so, schreibe auf, wovor du angst hast, dann wieder weiter, warum hast du vor dieser sache angst, dann wieder weiter und weiter und weiter – du wirst sehen, so wie ich auch während des schreibens draufgekommen bin, dass ich indirekt vorm sterben angst habe. und diese tatsache existiert – denn wir alle werden sterben – aber das ist für mich nicht schlimm. aber ich will mich nicht durch diese angst immer hemmen lassen. und genau so wird es bei dir auch sein. die letzte angst ist wahrscheinlich so gering, dass du deine anfangs existierende angst loslassen kannst.

ich wünsche dir alles alles gute dabei, viel kraft und energie und ganz viel liebe, bei allem was du tust.

lisa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s