was hat ernährung mit der verbundenheit des körpers mit der seele zu tun?

warum ich das schreibe? das thema ist mir gerade während einer meditation gekommen. ich glaube es ist hilfreich für mich oder auch für andere das niederzuschreiben.

ich ernähre mich gesund, zu 99 % zuckerfrei – und klar kommt man da in situationen „wie du isst keine schokolade? warum nicht? da darf man ja gar nichts mehr essen.“ ..das sind solche kommentare, die man oft hört. oder sich selbst fragt oder eine stimme in sich selbst hört „ist dann das leben überhaupt noch lebenswert, wenn man nicht alles in sich hineinstopft, worauf man grade lust hat?“.

aber über all diese kommentare kann man stehen. ich muss nicht alles in mich hineinstopfen, um glücklich zu sein. weißt du, wenn man verbunden ist mit sich selbst und dem körper, weiß man, dass es die kurze befriedigung, die man durch dieses essen jetzt kriegt, nicht wert ist, sich mit müll zu füllen. klar, ich habe auch oft appetit auf was. aber nicht auf schokolade. es geht nicht darum, dass mir schokolade grundsätzlich nicht schmeckt. aber alle mal, wo ich es probiert habe (in den letzten monaten) kam ich mit dem künstlichen geschmack nicht zurecht..vielleicht klingt das jetzt komisch, aber es ist tatsächlich so. wenn man sich lange zeit nur natürlich (obst, gemüse, kartoffeln, reis, nudel, so gut wie zuckerfrei) ernährt, dann entwickeln sich die geschmacksnerven um. man braucht diese intensive schokoladen-süße nicht mehr. es reicht mir, wenn ich datteln esse, feigen esse..die sind so süß. ich weiß nicht, ob du cashewmus kennst, aber nur zum verständnis, für mich schmeckt das auch süß. und ich kann nicht garantieren, dass es für menschen, die an schoki gewöhnt sind, auch so süß schmeckt..die geschmacksrezeptoren sind bei einer stark zuckerhaltigen ernährung einfach auf einen anderen „zucker“ trainiert.

dann habe ich diese gewöhnliche ernährung losgelassen:) anfangs war es nicht, um mir was besonders gutes zu tun oder mich von der gesellschaft abzuheben. es war einfach deshalb, weil ich mir mit dem geld statt schokolade anderes gekauft habe. mir waren andere lebensmittel mehr wert. einfach deshalb.

dann nach und nach, habe ich gemerkt, nein mir fehlt das nicht..durch die lange zeit, in der ich jetzt auf all das süße zeug verzichte. merke ich klar, wie ungesund diese nahrungsmittel überhaupt sind. aber das kommt einfach erst mit der verbundenheit. mit dem abstand. mit dem vertrauen in sich und den körper, der welt.

wenn ich menschen sagen höre „oh ich habe da immer wieder rückfälle“, „ich brauche immer schokolade“ usw. dann kann ich diesen menschen einfach ans herz legen, ernährt euch natürlich, pflanzlich, vollwertig. dann hast du diesen appetit nicht mehr. der kommt daher, weil du dich nicht ausgewogen ernährst. vielleicht isst du zu wenig? was isst du? worauf könntest du achten? welche lebensmittel könntest du stattdessen essen? gerne helfe ich dir da weiter, wenn du offen für eine veränderung bist (bitte kommentar oder per email liskof@hotmail.de).

für mich persönlich ist der verzicht auf schokolade kein verzicht. es ist ein bewusstsein. es ist ein sich-lieben. sich wertschätzen. den körper lieben. den geist und körper in einklang bringen. früher hätte ich auf schokolade bzw. zuckerhaltige nahrungsmittel verzichtet, weil sie dick machen. aber jetzt hat sich mein bewusstsein dafür geändert, ich esse sie jetzt nicht mehr weil sie meinen körper schadet. ich will nichts essen, was meinem körper schadet. ich möchte im einklang leben. mein körper und meine seele. und dafür ist eine bewusste und gesunde ernährung das A und O.

und erst dann, wenn der knopf im gehirn betätigt wird, dass wir mit diesen zuckerhaltigen, unnatürlichen nahrungsmittel unserem körper schaden und uns von uns selbst entfernt, erst dann werden wir wirklich aufhören dies zu essen:)

und wie du vielleicht weißt, ist die ernährung, eine der wichtigsten schritte sich in ein bewussteres leben zu bewegen. also los:)

gerne begleite ich dich auf deinen weg. schreibe mir gerne.

ich wünsche dir alles alles liebe

lisa

 

ps. anmerkung zum bild! ich habe das bild von folgender seite pixabay (https://pixabay.com/de/gerste-getreide-korn-gesund-872000/) heruntergeladen. sie sind kostenfrei und ohne bildnachweis veröffentlichbar. danke an pixabay für diese wundervolle möglichkeit die beiträge mit tollen bildern gestalten zu können.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “was hat ernährung mit der verbundenheit des körpers mit der seele zu tun?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s