konzentration auf sich selbst – it’s not my business

hallo meine lieben.

gestern oder vorgestern, ist mir was bewusst geworden. auch wenn es logisch ist. für viele. vielleicht auch für dich. für mich ist es erst jetzt richtig klar. jetzt sehe ich es vor mir. vorher noch nicht.

es geht darum, dass man sich auf sich selbst konzentriert. es scheint auch so zu sein, dass ich das so gemacht habe – in meiner vergangenheit. und dazu muss ich sagen, dass habe ich auch. und doch habe ich versucht, menschen um mich unbewusst zu „ändern“. ich kann jemand anders nicht ändern – er ist so wie er ist.

das einzige was ich ändern kann, ist meine reaktion auf dies oder jenes. mehr nicht.

und doch öffnet diese option alles. eine neue welt. in der man viel ruhiger, viel achtsamer sich auf sich konzentrieren kann. das stichwort heißt, einfach bei sich bleiben. bei sich selbst suchen und schauen, warum ärgert es mich, was kann ich dagegen machen. kann ich damit leben oder nicht? wenn nicht, dann bin auch ich diejenige, die eine veränderung herbeiführen kann. entweder des eigenen ichs oder der situation.

das andere ist einfach das loslassen geliebter menschen – damit meine ich nicht den kontakt abbrechen. damit meine ich schlichtweg nur, das leben des anderen bzw. die verantwortung für den anderen menschen loslassen.

es darf mich nicht kümmern, was der andere mensch macht oder nicht macht. was er denkt, oder nicht denkt. was er fühlt oder nicht fühlt. es sind seine dinge – it’s not MY BUSINESS.

es geht mich einfach nichts an. es ist das leben des anderen. genau so wie es mein leben ist.

dieses umdenken schenkt so viel freiheit, so viel potential in sich zu tragen. potential, die stärke, energie usw. in seine eigenen dinge zu stecken, seine eigenen wünsche durchzuziehen und geht auch damit einher, die angst loszulassen zu versagen. endlich! endlich ist sie weg. diese angst gibt es nicht. diese angst ist reine fiktion unseres egos. denn was bedeutet versagen?:) im grunde gar nichts. außer dass man vielleicht eine negative erfahrung macht. und dann war diese erfahrung genau für deinen lebensweg notwendig um zu wachsen. man wächst, wächst und wächst – um mehr gehts im leben nicht.

manchmal braucht man schlechte erfahrungen, um genau der mensch zu werden, der man heute ist.

ich möchte nochmals zurückkommen zum thema, die verantwortung loslassen. wenn ich mich auf mich konzentriere, mein leben nach meinen wünschen ausrichte, dann kann ich nur gewinnen. genau so hat aber auch ein jeder andere mensch, die verantwortung für sich selbst, seine erfahrungen zu machen – auch wenn diese im ersten moment nicht mit meinem vorstellungen korrelieren. das macht aber nichts. das darf ich getrennt sehen. ich darf meine erfahrungen machen – ohne schlechtes gewissen und ohne angst des versagens. und genau so darf der andere sein leben meistern, ohne dass ich ihm meine ansichten aufzwinge. ansichten, meinungen mitteilen heißt immer auch verantwortung übernehmen.

ihn so sein lassen wie er ist – das macht mich frei. das macht ihn frei.

und so darf jeder sein leben leben, und das gemeinsame leben, das man mit diesen menschen hat, kann so noch schöner, noch freier, noch erfahrungsreicher werden.

ich versuche in zukunft meine verantwortung für das leben der anderen menschen loszulassen, ihnen nichts aufzuzwingen, mich nicht aufzuzwingen – sie einfach so sein lassen.

sie haben ihren eigenen erfahrungsschatz, den sie nach und nach erweitern – aber mit den erfahrungen, die sie machen wollen, und nicht die, die für mich richtig erscheinen.

ich lasse los.

jetzt.

 

namaste lisa

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “konzentration auf sich selbst – it’s not my business

    1. ja das stimmt meine liebe:) oft ist es schwer, und doch kann man sich immer und immer bewusst dran erinnern und nach jeder situation wachsen. das sich bewusst sein ist das wichtigste, alles andere kommt dann mit der zeit:)
      alles liebe lisa

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s