ich öffne mich.

 

ich öffne mich, ich öffne meine augen.

der unterschied zum sehen ist, ich fühle.

ich sehe die liebe nicht.

ich fühle sie. ich sehe die freiheit nicht, ich fühle sie.

ich spüre mich.

ganz leicht, ich schwebe. ich leuchte vor mich hin.

ich strahle. ich bin hell. ohne grenzen. ohne limits.

ich bin.

ich spüre, dass ich bin. ich spüre die anderen.

ich sehe sie nicht. nur glitzern. nur punkte. nur strahlen.

ohne körper. ohne grenzen. wir sind.

es findet kommunikation statt, aber auf einer anderen ebene.

es gibt nur liebe. nur positives. nur licht.

weite.

ich bin. ich existiere.

ich für mich. und doch lässt sich zwischen dir und mir nicht abgrenzen.

wir sind alles. alles sind wir.

es gibt nicht ein du, es gibt nicht ein ich.

ich bin du und du bist ich.

wir sind alle eins.

 

namaste lisa

 

ps. dieses gefühl, dieses bild hatte ich heute, während ich meine augen geschlossen hatte. dieses gefühl, dass ich bin, ganz leicht, ganz hell, einfach ich. mein bewusstsein. in abgrenzung zum bewusstsein anderer und doch das tiefe gefühl, dass wir alle eins sind.

es war ein wunderbares gefühl. ein gefühl, das mir stärke gibt, das mir halt gibt. das mir vertrauen schenkt. das mir liebe schenkt und das mir das gefühl gibt, es ist alles gut. es wird alles gut. wir sind beschützt.

 

das bild ist von pixabay. einer datenbank, bei der man die bilder ohne bildnachweis frei zur verfügung gestellt bekommt. danke an all die wunderbaren fotografen!! ihr seid die besten.

https://pixabay.com/de/reed-himmel-licht-herbst-546250/

Advertisements

4 Gedanken zu “ich öffne mich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s