..hamilton und der wunderbare strandort raglan

hallo meine lieben:)

bin noch immer in meinem geliebten hostel mit freier computernutzung, sodass ich perfekt einen weiteren eintrag fuer dich schreiben kann:) heute geht es um die weiteren eindruecke von hamilton und dem wunderbaren strandort raglan:)

so nun habe ich heute auf dem weg zum transportcenter doch noch einiges von hamilton sehen koennen bzw. einige eindruecke gewinnen koennen.

die stadt ist total anders wie alle staedte, die ich bisher gesehen habe. erst jetzt habe ich verstanden, was der junge mann gestern im bus meinte, als er sagte, dass die deutschen staedte viel schoener seien, da sie viel kultureller sind. als ich das hoerte, verstand ich nicht, was er damit meinte. doch heute als ich durch die stadt ging, verstand ich es.

hamilton2  hamilton hamilton1

die stadt hat nichts eigenes. nichts fuer sich sprechendes. keinen kulturellen bezug. keine besonderen merkmale. es sind einfach haeuser aneinander gereiht.

vom gefuehl her wie eine geisterstadt. es gibt einige restaurants, auch sehr gute. ich war zum beispiel in einem indischen restaurant etwas essen. es war sehr sehr lecker und auch ziemlich guenstig. der herr vom restaurant war ueberdies sehr freundlich und warmherzig.

diese art von staedte – so stelle ich es mir vor – gibt es auch in amerika. ohne bezug. einfach da. inmitten vom nirgendwo. einfach aufgebaut. ohne grund, einfach so.

ansonsten gibt es einfach gebaeude, verschiedene geschaefte und cafes. es scheint nicht als gaebe es viele wohnungen hier. ich habe natuerlich nicht alles von hamilton gesehen, aber ich fuehle mich hier nicht richtig wohl.

irgendwie so hingeschmissen und am boden zurueckgelassen – so wuerde ich es bezeichnen.

doch heute machte ich mich auf den weg nach raglan. eine stadt, die ca. eine autostunde von hamilton weg ist und am strand liegt!!! juhuuuu – endlich strand. endlich alles offene abschliessen und das sehen, wonach ich mich so lange gesehnt habe.

auf den weg nach ranglan kamen wir an keinem richtigen dorf oder stadt vorbei, es waren nur felder, nur gruene waelder und kuehe.

wayto1 wayto2

die kuehe durften auf einer riesengrossen wiese frei umherlaufen – da ueberlegt man sich sogar als veganer, welcher nur aus ethischen gruenden vegan ist, wieder ein schlueckerl milch zu trinken;) diese kuehe wirken so gluecklich, so frei. und es ist schoen zu sehen, welche freiheit und welches wunderbare futter, naemlich frisches gras, diese tiere geniessen koennen:)

die weite der natur ist faszinierend und dringt ganz tief in mein herz ein. es wirkt als sei es ein ort auf der welt, an dem noch alles in ordnung ist

 

raglan besteht aus einzelnen haeusern und geschaeften.

und der strand…

strand1 strand2

it was soooo amazing. kilometerweit reichte der strand. es war ebbe. das wasser war weit hinten und man konnte den breiten strand barfuss entlang laufen. zum schwimmen war es fuer mich zu kalt.

die weite, die tiefe des ozean kommt mir ganz nahe. es ist beeindruckend, wie ruhig man wird.

strand5

die rauschenden wellen beruhigen das eigene wohlbefinden, wie eine sanfte massage. es war ziemlich ruhig und die menschen, die ich sah, schienen alle so friedlich zu sein. so naturverbunden. einfach so als wuerden sie sich genau so nach der ruhe, nach der auszeit in der weite des ozeans sehnen und das voll in sich aufnehmen.

natur1 natur2

das faszinierende an dem kleinen ort war, dass es tatsaechlich zwei „organic stores“ gab. waehrend man in auckland vergeblich nach bio sucht, wird es einem da vor die tuere gelegt.

in einem geschaeft gab es sogar eine ganze reihe unverpackte lebensmittel. was fuer ein traum. es ist toll anzusehen, dass egal wohin man geht, das bewusstsein fuer umweltschutz steigt:)

ich kaufte aber nur bananen und eine mega leckere kiwi:) oh das habe ich vergessen zu schreiben, die kiwis (nicht die gruenen, die andere sorte), die sind soooooo lecker. i love it.

die ruhe des meeres kann die laute welt nicht aufhalten,
sie kann dich nur zu diesem ort fuehren,
an dem die ruhe herrscht.
in dir selbst.

strand6

das waren meine naechsten tage auf meiner tollen und aufregenden neuseelandreise.

jeden tag werde ich ein bisschen mehr mit meinen gefuehlen konfrontiert. mit meinen aengsten, meinen sorgen, meinen hoffnungen. jeden tag wird eine angst aufgeloest und es geht immer mehr dem vertrauen zu.

denn ich bin immer und ueberall gesichert und geliebt. ich vertraue dem universum.

es ist alles gut.

namaste lisa

Advertisements

2 Gedanken zu “..hamilton und der wunderbare strandort raglan

  1. Super lisa… weiter so, bleib deinem stil treu… schreib weiter so, wie es sich für dich richtig anfühlt …
    es ist deine art zu schreiben und ich finde diese art toll… weiter so☺☺☺

    Lg (namaste) walter

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s